little blog things

Posts Tagged / Großformat

Gut geschätzt!

Im Jahre 1962 erschien ein ziemlich schmissiger Song von Bo Diddley, in dem er singt: „You can‘t judge a book by looking at the cover“. Na schön – aber wie steht‘s mit dem Titel? Was ist, wenn ein Buch sich damit recht weit aus dem Fenster lehnt? Dann fragt man sich freilich, ob es diese […]

0

Der gestirnte Himmel über ihnen

„Allen Kindern gewidmet, die der Welt fremd gegenüberstehen“ – doch dies ist kein Kinderbuch; der Verlag rubriziert es als Bilderbuch für Erwachsene … Es geht um „Die Sternennacht“ von Jimmy Liao, erschienen bei Chinabooks: Und tatsächlich: auch wenn in diesem Blog üblicherweise Bücher für Kinder vorgestellt werden, so ist das vorliegende Buch vor allem eines […]

0

Im Wald zwischen Himmel und Erde

Ganz zu Anfang des 17. Jahrhunderts ließ William Shakespeare seinen Hamlet zu Horatio sagen: „There are more things in heaven and earth, Horatio, than are dreamt of in your philosophy“. Heutzutage ist uns diese Aussage zumeist in der etwas schiefen Übersetzung „Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als eure Schulweisheit sich träumen lässt“ […]

0

Der gebuchte Mensch

Es gibt ja diese Redewendung, jemand sei wie ein offenes Buch. Womit gesagt werden soll, die jeweilige Person sei gänzlich durchschaubar, könne nichts vor einem verbergen. Was, wenn das nun keine Redewendung mehr wäre, sondern Lektüre gewordene Realität? Wenn einem der Mensch tatsächlich als Buch begegnen würde, das man öffnen könnte, um ihn bis ins […]

0

Viva Veloziped!

Trotz aller Absichtserklärungen: es kommt einfach nicht in die Pötte, das E-Auto. Doch das Thema E-Mobilität beschränkt sich ja nicht auf der Deutschen liebsten Technikfetisch – und so setzt ein Fahrzeug zum lautlosen Überholvorgang an, das dies aus Gründen eines etwaigen bisherigen Schadstoffausstoßes noch nicht einmal tun müsste: „Das Fahrrad“ ist inzwischen auf einem elektrifizierten […]

0

Man muss nur wollen und daran glauben …*

245 Meter. Ganz schön lang für ein Schiff. Schlichtweg gewaltig allerdings ist diese Länge für ein Schiff, das sich durch die Lüfte bewegt – für ein Luftschiff also. Doch exakt dieses Maß hatte das legendäre LZ 129, genannt Hindenburg; und damit ist bzw. war es das größte Luftfahrzeug aller Zeiten. Zum Vergleich: Das momentan weltweit […]

0

Erst Süßes, dann Saures

Nicht immer ist die titelgebende Person auch der Titelheld eines Buches. So gibt es im vorliegenden Fall neben Shonu insbesondere Bonbibi und Dakkhin Rai (dessen Name nur genannt werden darf, wenn das in einem Atemzug mit dem von Bonbibi geschieht), und natürlich, als erzählungsrelevanten Schauplatz, noch den Sundarban, den Wald der Schönheit, sowie, ganz wichtig, […]

0

Keine Trauben zu hoch!*

Selbstreferenzialität, wie etwa vom Erzählen zu erzählen, kann leicht in diskursivem Langweilertum enden – oder aber einen faszinierenden und scheinbar mühelosen Spagat ausführen, bei dem gleichzeitig Hintergründig-Strukturelles ins Bewusstsein gerückt und mit überbordender Freude am Fabulieren großartig unterhalten wird! Einleitend ein Auszug aus einem Gedicht von Henry Wadsworth Longfellow, die Kraft und Schönheit der Fantasie […]

0

The sky’s not the limit!

Es gibt da diese Redewendung vom Berg, der kreißt und eine Maus gebärt. Wer jene Redewendung ihrem eigentlichen Sinn nach benutzt, wird allerdings noch nichts von den Mäusen aus dem erzählerischen Universum eines Torben Kuhlmann gehört haben! Letzte Woche präsentierten wir an dieser Stelle bereits seinen wagemutigen „Lindbergh“; heute nun geht es um „Armstrong“, dessen […]

0

Vorstellungskräftigung

Von wegen, es sei nicht schwer, Herr Lennon – es ist sogar ganz ausgesprochen schwierig, gerade derzeit: „Imagine there’s no countries / It isn’t hard to do / Nothing to kill or die for / And no religion, too / Imagine all the people / Living life in peace …“ Und trotzdem: Man kann und […]

0
Seiten:12