little blog things

Posts Tagged / Bücher

Grande Finale

Tja, ihr lieben Leute – da dieser Blog zum Ende des Monats in den Ruhestand geht, und da dies mein letzter Beitrag ist, möchte ich mich von euch natürlich mit der Vorstellung eines echten Knüllers verabschieden. Diesen Knüller liefert mir nun „Das Tigerei“ von Nele Brönner, bei NordSüd erschienen und ab 4 Jahren empfohlen: Ein […]

0

Guckst du genau!

„Same Same But Different“ ist und war, schon bevor sie zum Titel eines Films von Detlev Buck wurde, laut Wikipedia „eine thai-englische Redewendung mit der Bedeutung ‚ganz gleich und doch anders’“. Und damit verdeutlicht diese Redewendung wunderbar, worum es in zwei nicht minder wunderbaren, je 16-seitigen Pappbilderbüchern von Nastja Holtfreter geht, die bei Magellan erschienen […]

0

Fuchs, du hast das Buch gestohlen …

Wenn man etwas „zum Fressen gern“ hat, dann ist das ja eigentlich eine Redewendung. Nicht so bei Herrn Fuchs. Und jemand, der „Bücher verschlingt“, tut das ja eigentlich nur sinnbildlich. Nicht so Herr Fuchs! „Herr Fuchs mag Bücher“ von Franziska Biermann (Text und Illustration), bei mixtvision erschienen und ab 8 Jahren empfohlen, ist also zunächst […]

0

Wenn mal nicht alles glatt gehen soll …

Erstaunlich, was sich manche Leute so gegen Falten einfallen lassen: Cremes und Salben, die viel versprechen, vor allem aber viel kosten; jene ohne Angst vor Nadeln lügen zudem mittels Botox; und die ganz verlorenen Seelen legen sich gar unters Messer. Traurig. Wie erfreulich es da doch ist, dass es andererseits auch Leute gibt, die Falten […]

0

Wo man gern vor Anker geht

Häfen, ob real, fiktional oder symbolisch, sind immer besondere Orte. Gemessen am Umschlag ist Ningbo-Zhoushan der größte Hafen weltweit (809,8 Millionen Tonnen pro Jahr in 2013); in Europa führt Rotterdam (440,5 inb2013). Dann: wer würde sich nicht gerne mal Port Royal ansehen, oder wäre (gut versteckt!) beim Einlaufen der Demeter im Hafen von Whitby dabei? […]

0

Morgenstund‘ hat ein Grollen im Mund!

Das Mufflon prima luce vulgaris (auf Deutsch: der gewöhnliche Morgenmuffel; siehe auch: Rezensent) ist eine weit verbreitete Spezies. Und tatsächlich birgt der frühe Morgen ja beachtliche Bedrohlichkeit in sich, wie höchst plastisch und ebenso humorvoll zu sehen und zu lesen ist in „Monstergrüße am Morgen“ von Sabine Lippan (Text) und Dorota Wünsch (Illustrationen), bei Hinstorff […]

0

Gewitternacht

Wenn es gewittert, kann man ins Philosophieren kommen…

0