little blog things

Posts Tagged / arsEdition

Fest gemauert in den Köpfen …*

Manche Bücher lassen sich am besten durch folgende zwei Aussagen kategorisieren: Wie gut, dass es solche Bücher gibt. Und: Wie bedauerlich, dass es solche Bücher (noch) geben muss. Die Rede ist von „Die kleine Maus und die große Mauer“ von Britta Teckentrup, bei arsEdition erschienen und ab 4 Jahren empfohlen: Im Grunde handelt es sich […]

0

Geschichten machen Geschichte

Und zack! ist Ostern auch schon wieder rum – zumindest sind die offiziellen Feiertage vorbei. Für viele werden sie in ihrer Eigenschaft als arbeitsfreie, als Urlaubstage also, bereits der relevante Faktor gewesen sein. Dabei basiert die ganze Angelegenheit ja auf einem wesentlich umfassenderen gedanklichen Grundgerüst, auf einer enormen Metaerzählung, einem vollständigen Weltbild. Und sich hin […]

0

Schau mir in die Augen, Kleiner

In Abwandlung eines schon 2006 vom damaligen Bundesinnenminister geprägten, 2010 durch den damaligen Bundespräsidenten dann so richtig publik gewordenen und 2015 von der Bundeskanzlerin wieder aufgegriffenen Satzes könnte man heute sagen: Der Wolf gehört zu Deutschland. Doch auch diesbezüglich gehen die Meinungen weit auseinander – denn während die einen die zaghafte Rückkehr von Canis lupus […]

0

Special Forces

Evolution oder Kreationismus? Darwin oder Intelligent Design? Das Buch, um das es heute geht, hat eine derartige Diskussion zwar absolut nicht im Sinn; doch bei seiner Lektüre drängt sich diese Frage einfach auf. Nur ist nicht klar, für welche Seite sich das Werk unterstützend heranziehen ließe … Einerseits: Können derlei faszinierende Mechanismen denn wirklich ganz […]

0

Gewusele im Wimmelwald

Wo? Wo ist er, dieser Wald? Genau dieser? Ein Wald nämlich, dessen Fauna dem Begriff Artenvielfalt noch alle Ehre macht! Ob es ihn wirklich irgendwo realiter geben mag, (noch) geben kann? Zumindest zwischen den Seiten eines Buches werden wir fündig. Und haben die wunderbare Gelegenheit, jenen Wald, und vor allem das überaus geschäftigen Treiben in […]

0

Den Wogen gewogen

„Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.“ Aphorismen wie dieser fristen oftmals ein trauriges Dasein – sie hängen als Postkarte an Kühlschränken, werden als verschnörkeltes Tattoo durch die Gegend getragen oder finden sich als ausbleichende Aufkleber an Kofferraumdeckeln. Zuweilen aber hat so ein Aphorismus auch Glück, und sein Geist durchatmet ein wunderbares Buch wie „Der […]

0

Der Geist mag gehen – doch das Leben bleibt

Verhörer – ob nun von Kindern oder Erwachsenen – bieten ja oftmals trefflich Anlass für allgemeine Erheiterung. Wenn nun aber das eigentlich Gemeinte alles andere als lustig ist? „Oma isst Zement!“ von Daniel Kratzke, erschienen bei arsEdition und ab 4 Jahren empfohlen, schlüsselt seinen den Titel spenden Verhörer rasch auf. Auf der Fahrt zu Oma […]

0

Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Wollen wir mal hoffen, dass es sich wirklich um ein Klischee handelt, wenn es heißt, „Flugzeuge, Züge, Schiffe und Autos“ wären ein Themengebiet, für das sich nur Jungs interessieren. Denn wenn besagte Mobilmacher so wunderschön präsentiert werden wie in dem bei ars edition erschienenen und ab 7 Jahren empfohlenen Leporello-Buch, dann wünscht man sich freilich, […]

0

Guckt mal, wie die guckt!

„Der Begriff Eule“ – so zitiert Wikipedia Viktor Wembers „Die Namen der Vögel Europas“ – „wird im Deutschen vorwiegend für Arten verwendet, die in ihrem Erscheinungsbild schlank wirken. Kauz bezeichnet meist Arten, die eher gedrungen und rundlich wirken“. Wieder was gelernt. Demnach könnte das 16-seitige Pappbilderbuch „Meine kleine Eule“ von Britta Teckentrup, erschienen bei ars […]

0