little blog things

Posts Tagged / ab 3 Jahren

Von Mäusen und … Monstern

Wie ließe sich die Redewendung „Keep it simple“ wohl am besten übersetzen … vielleicht mit „Halte es einfach“? Tja, das mag inhaltlich zwar adäquat sein, hört sich aber trotzdem ein wenig holprig an. Aber vielleicht muss man ja auch gar keine Übersetzung bemühen; vielleicht genügt es schon, wenn man sich mal anschaut, wie Ed Vere […]

0

Der Fuchs und das Funkeln

Sah ein Knab‘ ein Röslein stehn … und wir wissen ja, wie betrüblich das endete bei Goethe: das Röslein wurde gebrochen – zwar konnte es den Knaben noch piksen, aber groß geholfen hat ihm das dann auch nicht mehr. So. Nun gibt es da einen Fuchs namens Fuchs, der ein großer Pflanzenfan ist und bestens […]

0

Schau mir in die Augen, Kleiner

In Abwandlung eines schon 2006 vom damaligen Bundesinnenminister geprägten, 2010 durch den damaligen Bundespräsidenten dann so richtig publik gewordenen und 2015 von der Bundeskanzlerin wieder aufgegriffenen Satzes könnte man heute sagen: Der Wolf gehört zu Deutschland. Doch auch diesbezüglich gehen die Meinungen weit auseinander – denn während die einen die zaghafte Rückkehr von Canis lupus […]

0

Es könnte alles so einfach sein …

– trällert Herbert Grönemeyer im Refrain des Songs „Einfach sein“ der Fantastischen Vier. Und wie geht der Refrain weiter? Mit „… isses aber nicht“. Was ja leider oftmals stimmt. Dass es indes auch wirklich einfach geht, beweist ein im Pfefferkorn-Verlag erschienenes und ab 3 Jahren empfohlenes Buch von Stephan Valentin (Text) und Denitza Mineva (Illustration), […]

0

Erst Süßes, dann Saures

Nicht immer ist die titelgebende Person auch der Titelheld eines Buches. So gibt es im vorliegenden Fall neben Shonu insbesondere Bonbibi und Dakkhin Rai (dessen Name nur genannt werden darf, wenn das in einem Atemzug mit dem von Bonbibi geschieht), und natürlich, als erzählungsrelevanten Schauplatz, noch den Sundarban, den Wald der Schönheit, sowie, ganz wichtig, […]

0

Wenn man träumt, soll man auf nichts verzichten*

Der großartige Autor Philip K. Dick ersann dereinst den nicht minder großartigen Buchtitel Do Androids Dream of Electric Sheep?; fantastisch verfilmt als Blade Runner. Nun, Androiden gibt es noch nicht, aber Murmeltiere, die gibt es schon lang. Und wovon mögen die wohl träumen, wenn sie (was für eine tolle Einrichtung!) den Winter im Schlaf verbringen? […]

0

Gewusele im Wimmelwald

Wo? Wo ist er, dieser Wald? Genau dieser? Ein Wald nämlich, dessen Fauna dem Begriff Artenvielfalt noch alle Ehre macht! Ob es ihn wirklich irgendwo realiter geben mag, (noch) geben kann? Zumindest zwischen den Seiten eines Buches werden wir fündig. Und haben die wunderbare Gelegenheit, jenen Wald, und vor allem das überaus geschäftigen Treiben in […]

0

Ein Baum mit Bammel …?

Laut duden.de stand das Wort „chillen“ zum ersten Mal im Jahre 2004 im Rechtschreibduden. In der Jugendsprache herumgegeistert sein dürfte es dann allerdings schon deutlich früher. Und jetzt, endlich, nach so langer Zeit, findet es seinen amtlichen und hochoffiziellen Vertreter in Kinderbuchform, zu bewundern bereits auf dem Cover von „Albert und der Baum“ von Jenni […]

0

H2Oh ja!

In dem wunderbaren Asterix-Band Die goldene Sichel äußert sich Asterix auf Seite 10 beim Erblicken eines Aquädukts abfällig: „Mit ihren neumodischen Bauwerken verschandeln die Römer noch die ganze Gegend“ … Heutzutage sieht man das etwas anders. Sei es der Pont du Gard in Südfrankreich, der Acueducto El Aguila in Nerja, Andalusien oder der Acquedotto Carolino […]

0

Es geht auch ohne Worte

Derzeit ist ja leider sehr viel von Grenzen die Rede. Und dabei geht es keineswegs immer nur um die äußeren, geographischen Grenzen, also die Grenzen eines Landes oder einer (zumindest behaupteten) Gemeinschaft. Nein, oftmals sind damit auch angebliche oder tatsächliche Leistungs- bzw. Belastungsgrenzen gemeint. Und dann gibt es natürlich noch eine dritte Art von Grenze, […]

0
Seiten:12