little blog things

Ferne Welten, freundliches Leben

0

Bücher erschaffen immer ihre eigene Welt; das macht sie so wunderbar. Nun sind manche dieser Buchwelten der unsrigen nahezu identisch, und manche ähneln ihr zumindest sehr. Andere wiederum tun das deutlich weniger, und wieder andere erscheinen fast gänzlich fremd.
Was in diesen Welten, und seien sie auch noch so fremd, dann aber passiert, das trägt sehr oft Merkmale, die uns aus unserem Alltag recht gut bekannt sind. Aus diesem reizvollen Kontrast – der um so reizvoller wird, je größer er ist – ziehen gewisse Bücher dann ihren Zauber.

Und damit willkommen in der ausgesprochen zauberhaften Welt des „Smon Smon“ von Sonja Danowski (Text und Illustration), bei NordSüd erschienen und ab 4 Jahren empfohlen:

cov_978-3-314-10415-2_001.indd

Das Smon Smon ist jene ungewöhnliche Person auf dem Cover. Es lebt auf dem Planeten Gon Gon, woselbst sich auch noch Klon Klons und Flon Flons finden. Auf diesem erstaunlichen Himmelskörper wachsen zudem, als Vertreter der Flora, Lon Lons und Ron Rons; man bewegt sich gern mittels schwimmfähigen Ton Tons voran und muss achtgeben auf Zon Zons, in die man leicht hineinpurzeln kann! So weit, so skurril? In der Tat – und diese mehr als außergewöhnlichen Namensgebungen paaren sich zudem mit Illustrationen, die einfach nur als fantastisch bezeichnet werden können – wie etwa dieser hier, auf der das Smon Smon den Ston Stons sammelnden Klon Klons ein paar Ron Rons überreicht:

ill_978-3-314-10415-2_08_WEB

oder jener, welche die Rettung des Smon Smons von einem über Nacht emporgeschossenen Pon Pon herunter durch ein Flon Flon zeigt:

ill_978-3-314-10415-2_11_WEB

Es ist einfach unglaublich, was für eine Welt Sonsonja Danowski da entworfen hat! Freilich aber geht es in diesem großformatigen (24,8 x 31,6 cm) Buch nicht nur darum, die Ergebnisse einer bildlich und sprachlich überbordenden Vorstellungskraft und Kreativität zu präsentieren; es gibt selbstverständlich auch eine Geschichte, die erzählt wird – nämlich die einer kleinen und, wie etwa beim Pon-Pon-Flon-Flon-Vorfall, durchaus abenteuerlichen Wanderung des Smon Smon, an deren Ende die Leserschaft dieses umwerfenden Buches dann nicht nur noch nie gesehene Bilderwelten bereisen durfte, sondern obendrein der guten, alten und ganz hiesigen Freundschaft begegnen sowie der ebenfalls gern angetroffenen Hilfsbereitschaft beim Wirken zuschauen konnte.

Ein wirklich außergewöhnliches und höchst empfehlenswertes Buch also, das ihr zwar derzeit nicht via Verlagshomepage bekommen könnt, sicherlich aber beim Buchladen eures Vertrauens erhalten werdet. Der Weg dorthin lohnt sich unbedingt!

So, what do you think ?