little blog things

Große Männer, große Frauen

0

Die besten Geschichten schreibt das Leben, heißt es. Nun, die „besten“ – darüber ließe sich vielleicht streiten. Aber angesichts gewisser Biographien wird man doch sagen können: ganz großartige Geschichten, die schreibt es auf jeden Fall!

Man schaue sich etwa den Lebensweg Nelson Mandelas an, der ja bekanntlich kürzlich, am 18. Juli, seinen hundertsten Geburtstag gefeiert hätte; oder auch den von Marie Curie, die übrigens am 4. Juli ihren vierundachtzigsten Todestag hatte.

Eltern, die nun tatsächlich einmal genauer hinschauen möchten, und die vor allem Wert darauf legen, dass sich auch der Nachwuchs nicht nur mit den jeweils aktuell gehypten Celebritys beschäftigt, solchen Eltern also bietet der Laurence-King-Verlag jetzt mit seiner Reihe Kleine Bibliothek Großer Persönlichkeiten für Kinder ab 7 Jahren eine hervorragende Gelegenheit – mit zwei Büchern eben über Nelson Mandela, geschrieben von Isabel Thomas und illustriert von Hannah Warren:

Mandela Cover

und über Marie Curie, ebenfalls von Isabel Thomas geschrieben und illustriert von Anke Weckmann:

Curie Cover

Beiden Büchern, je 64 Seiten stark und mit genau so vielen Abbildungen versehen, gelingt es, die zwar auf jeden Fall spannenden, teilweise aber durchaus auch komplexen Lebensläufe so zu präsentieren, dass die anvisierte Zielgruppe garantiert Seite für Seite hoch aufmerksam und ebenso interessiert lesen wird.

Dazu trägt unter anderem die lockere, übersichtliche Gestaltung der Seiten bei, gut ausgewogen zwischen Text- und Bildanteilen, wie man hier für das Buch über Mandela sehen kann:

Mandela Seite 14-15

oder hier für den Lebensweg von Marie Curie:

Curie Seite 26-27

Aber über den visuellen Faktor hinaus liefern beide Bücher freilich auch eine große Fülle an Informationen, ebenfalls sehr gut an die Altersgruppe angepasst (Übersetzung in beiden Fällen: Bettina Eschenhagen). So können Kinder also tatsächlich lernen und verstehen, was es bedeutete, im System der Apartheid zu leben, darunter zu leiden und dagegen anzukämpfen; sie begleiten Mandela dabei von seiner Geburt an Schritt für Schritt durch alle wichtigen Stationen seines Lebens, selbstverständlich inklusive seiner langen Jahre im Gefängnis, und dann endlich zurück in die Freiheit und hin zu seinem größten Triumph, der Aufhebung der Apartheid!

Und ebenso bei Marie Curie: Ganz eng ist man lesend bei ihr und erlebt mit, wie sie als Jüngste unter fünf Geschwistern aufwächst, wie sie als hochintelligente junge Frau trotz aller Widrigkeiten zu studieren beginnt, und dann freilich, wie sie durch ihre Forschungen zur Radioaktivität Weltruhm erlangt!

Beide Bücher werden durch eine Zeitleiste sowie durch ein ausführliches Glossar ergänzt und abgeschlossen. Zusammenfassend darf man sagen: So gekonnt, wie diese Werke sich ihres jeweiligen Themas annehmen, dürften sie wohl durchaus auch für die Eltern der jungen Leserschaft ein lehrreiches und genüssliches Leseerlebnis bieten.

Der Weg zum Buchladen ums Eck lohnt sich also zweimal doppelt – für beide Bücher sowie für Klein und Groß.
Und freilich könnt ihr die Bücher, wie üblich, auch über den Verlag beziehen.

So, what do you think ?