little blog things

Schau mir in die Augen, Kleiner

0

In Abwandlung eines schon 2006 vom damaligen Bundesinnenminister geprägten, 2010 durch den damaligen Bundespräsidenten dann so richtig publik gewordenen und 2015 von der Bundeskanzlerin wieder aufgegriffenen Satzes könnte man heute sagen: Der Wolf gehört zu Deutschland.
Doch auch diesbezüglich gehen die Meinungen weit auseinander – denn während die einen die zaghafte Rückkehr von Canis lupus uneingeschränkt begrüßen, wähnen die anderen erneut den Untergang des Abendlandes, zumindest aber den seiner Schafherden heraufziehen, und rufen laut nach dem Jäger mit dem Schießgewehr.
Freilich, ein Wolf ist, im Gegensatz zu manchen seiner Genossen der Art Canis lupus familiaris, kein Kuscheltier – dennoch haftet ihm sein ausgesprochen negatives Image natürlich zu Unrecht an. Und erfreulicherweise gibt es inzwischen einige Kinderbücher, die das geraderücken wollen und ihn etwa als freundlich-harmlosen Kumpeltyp skizzieren. Das ist nun zwar sehr lobenswert, weil allemal besser, als ihn weiterhin zu dämonisieren – ein kleines bisschen an der Wahrheit vorbei ist es aber auch …

Und daher ergibt ein Buch wie „Kommst du raus spielen?“ von Rob Hodgson, bei arsEdition erschienen und ab 3 Jahren empfohlen, ziemlich viel Sinn:

product-6742

Man betrachte das Cover genauer und bemerke ein paar Details, die die im Titel geäußerte Absicht spitzbübisch konterkarieren: was mag der Wolf wohl mit dem Kescher in seiner rechte Pfote bezwecken? Könnte die linke Pfote auf seinem Bauch Hunger und Futterlust andeuten? Und seine Mimik, inklusive der etwas deppert heraushängenden Zunge, erzählt auch nicht unbedingt die Geschichte vom harmlosen Spielkameraden.

Im Original trägt das Buch den Titel „The Cave“ (Übersetzung aus dem Englischen: Victoria Lach), und just in dieser Höhle befindet sich des Wolfes obskures Objekt der Begierde:

9783845822952.IN01

– und für den Moment zumindest präferiert selbiges Objekt auch seinen Verbleib in der Höhle, denn vor der Höhle lungert ja der Wolf herum:

9783845822952.IN03

– und dessen freundlichen Absichten scheint es, das begehrte Objekt bzw. das mutmaßlich kleine Tierchen, zu misstrauen geneigt, so sorgenvoll, wie es da aus seiner Höhle herausäugelt (merke: Geschirr und Besteck liegen schon bereit!):

Unbenannt-1

Der Wolf probiert jetzt mit diversen Mitteln und Manövern, den Troglodyten (also den Höhlenbewohner) hervorzulocken … doch als ihm das dann mithilfe eines bestreuselten Donuts endlich gelingt, ist die Überraschung groß – und zwar im Sinne von: verdammt groß! Auweia, auf einmal sind die Verhältnisse ja genau andersrum! Und was passiert jetzt? Pah, als wenn wir euch das hier verraten würden!
Nur keine Bedenken: dies ist ein überaus gelungenes, richtig witziges und schön kantig illustriertes Kinderbuch, in dem niemand zu Schaden kommt – das allerdings, denn da sei der Wahrheit die Ehre gegeben, auch zutreffend erzählt, dass die freie und wilde Natur eher selten auf Kuschelkurs geht. „Der will nur spielen“ mag für die meisten Hunde zutreffen – im Naturell des Wolfes hingegen liegt es weniger. Aber für diese Wahrheit sollten sich ja nun wirklich auch Räume in Deutschland finden lassen.

Und wie üblich bekommt ihr das Buch beim Buchhändler eures Vertrauens oder direkt bei arsEdition.

So, what do you think ?