little blog things

Leben heißt leben*

0

Jene Überlegungen zum Thema Leben und Tod, die in Form von Druckerzeugnissen festgehalten wurden, dürften, würde man sie alle aneinanderreihen, vermutlich ganze Regalkilometer füllen. Und selbstverständlich ist das so: kaum ein anderer Themenkomplex hat die Menschen seit jeher derart zum Nachdenken gebracht wie eben dieser. Zudem widersetzt sich eine solche Fragestellung naturgemäß auch dem Versuch, sie zu vereinfachen, zu schematisieren, zu verkürzen.

Will man dazu nun aber ein Buch für Kinder verfassen, so sollte man sich freilich nicht auf Hunderten von Seiten ausbreiten. Und erstaunlicherweise gelingt es bisweilen, dass ein Kinderbuch diese ganze thematische Vielfalt so kondensiert, so transformiert, sie in seinen Illustrationen und/oder Texten so fasst, dass ein paar wenige Seiten tatsächlich der praktisch unendlichen Fülle des Sujets voll und ganz gerecht werden!

Ein solches Buch ist „Ein Leben mit dir“ von Elisabeth Helland Larsen (Text) und Marine Schneider (Illustrationen), bei Kleine Gestalten erschienen und ab 6 Jahren empfohlen:

einlebenmitdir_cover

Wer sich jetzt möglicherweise irgendwie erinnert fühlt: ganz recht – am 29. Juli 2016 stellten wir euch bereits, geschrieben und illustriert vom selben Duo und erschienen im selben Verlag, das gleichermaßen wunderbare „Das Leben und ich“ vor, welches sich mit dem Tod befasste. Und so, wie Leben und Tod untrennbar zusammengehören, kann, nein: muss man eigentlich auch diese beiden Bücher als komplementär begreifen.

„Ein Leben mit dir“, ebenso wie „Das Leben und ich“ wunderbar aus dem Norwegischen übersetzt von Ursel Allenstein, stellt uns also das Leben vor – besser: das Leben stellt sich hier, aus der Ich-Perspektive von seinem Sein und Wirken erzählend, selbst vor. In Worten, die lyrisch, poetisch, gehaltvoll, und gleichermaßen einfach, ehrlich und nah sind; in Bildern, die sich mit Fantasie und großer Zuneigung den vielfältigen Erscheinungsformen all dessen, was lebt, behutsam nähern – wie diese Auswahl zeigen mag:

03

06

10

11

17

Keineswegs ist dabei immer alles nur heiter Sonnenschein. Aber auch gerade Sorgen und Ängste, Dunkles also, als Bestandteile des Lebens zu zeigen, vor denen man sich nun nicht fürchten muss, sondern denen man mit Lebensvertrauen begegnen kann – das eben macht dieses Buch so kraftvoll, so bejahend.

Doch noch mehr der Worte wären hier zu viel der Worte. Wir jedenfalls können dieses Buch uneingeschränkt empfehlen; und ihr bekommt es wie üblich bei eurem Buchladen ums Eck oder direkt bei Kleine Gestalten.

*Laibach

So, what do you think ?