little blog things

Dänischer Kulturschatz

0

Skandinavisches Design ist en vogue.
Die nordeuropäischen Länder haben auch eine große gestalterische Tradition – und eine sehr eigenständige, ikonische Formsprache. Reduzierte Produkte, ein guter Sinn für Proportion und Material zeichnen sie aus. Auch das warme, natürliche Gefühl, das mit skandinavischem Design einhergeht spricht Bände.

Sebra 2016

Im Baby- und Kinderbereich stösst man, denkt man an Skandinavien, unweigerlich auf den dänischen Hersteller Sebra.
Mit Accessoires, Spielwaren und Möbeln – mittlerweile über 500 Artikel – ist Sebra seit einiger Zeit auch auf dem deutschen Markt vertreten.
Neuerdings auch mit einem absoluten Klassiker aus Dänemark, der seit seiner Entwicklung im Jahr 1943 schon viel von sich Reden machte:
Das Bett Juno. Entworfen wurde es vom Architekten Viggo Einfeldt – und seine Tochter war es, die es zu Sebra in treue Hände zur weiteren Vermarktung gab.
Das variable und mitwachsende Bett ist sogar Teil des offiziellen Kulturkanon Dänemarks, zu dem unter anderem auch der Legostein gehört. Aber auch die erwähnten Familienfilme, in denen das Bett jeweils der Hauptfigur gehörte.

Sebra-Bett_mitwachsend

Doch was macht das Bett so toll, dass es über diese lange Zeit DAS Kinderbett in Dänemark war – und immer noch ist?

Sebra-Bett

Sicher ist die zweckdienlich-reduzierte Formsprache Teil des Geheimnis.
Aber auch die Variabilität. Denn Juno ist nicht nur ein Babybett, sondern wächst mit bis zur Größe eines Juniorbett mit einer Länge von 155cm.
So fällt dann auch der Preis von 799€ (UVP) nicht mehr so stark ins Gewicht. Denn mit dem Sebra-Bett ersteht man einen Designklassiker, an dem man viele Jahre Freude haben kann.

Ihr wollt mehr wissen zu Sebra? Einfach klicken.
Weitere tolle Produkte von Sebra könnt ihr hier kaufen: Sebra Artikel

So, what do you think ?