little blog things

Volle Ladung!

0

Vermutlich halten es viele Menschen für etwas fragwürdig, dass manch Erwachsener – und wohl auch mal die eine oder andere Erwachsene! – sich als besondere Veranstaltung das eher sinnfreie Herumtollen mit einer möglichst schweren Baumaschine im Gelände gönnt. Was da allein schon an Schadstoffen in die Luft gepustet wird, für nichts und wieder nichts außer für das persönliche Spaßvergnügen!

Nur, warum tun die Leute das? Hatten sie in ihrer Kindheit vielleicht einfach nicht das adäquate Baugerät, um im Sandkasten Primus inter Pares zu sein, und möchten dieses Defizit jetzt nachträglich kompensieren? Doch was wäre denn ein solches Gerät gewesen?

55910_02

Nun, das wäre so eines wie dieses hier: der knapp 30 cm lange, naturholzbelassenen Radlader von „goki nature“! Dass dieses Arbeitsgerät ein echter Knüller ist, findet übrigens auch die Internationale Jury des Rates für Formgebung, weswegen sie es just mit dem German Design Award in der Kategorie Excellent Product Design – Baby and Child Care ausgezeichnet hat. Die Jury erklärt: „Dieser funktionsfähige Radlader für Kinder ab zwei Jahren ist aus naturbelassenem Buchenholz gefertigt und ergonomisch für Kinderhände geformt. Die unterschiedliche Färbung des Holzes wird durch eine schonende thermische Behandlung erreicht. Ein tolles Spielzeug, das extrem robust und dank des nachwachsenden Rohstoffs Holz auch sehr nachhaltig ist sowie ein natürliches Spielen unterstützt“. Und obendrein klasse aussieht, wie wir finden!

55910_1_02

Zudem ist für Gollnest & Kiesel (daher der Name goki), übrigens das größte Spielzeugunternehmen Norddeutschlands, Nachhaltigkeit kein die Vermarktung fördernder Allgemeinplatz, sondern offensichtlich eine Herzensangelegenheit. Fritz-Rüdiger Kiesel sagt: „Wer der Natur etwas entnimmt, muss ihr auch etwas zurückgeben“ – und darum spendet Gollnest & Kiesel dem waldärmsten Bundesland Schleswig-Holstein in jedem Jahr einen neuen Wald. Denn jedem dort neugeborenen Kind wird ein Baum gepflanzt. 300.000 Bäume – Buchen, Ahorn und Eichen – sind so in den vergangenen 10 Jahren gepflanzt worden.

Finden wir super – ebenso wie diesen Chef des Sandkastens!

Und hier wartet er auf seinen Einsatz.

So, what do you think ?