little blog things

Nicht nur die Schönheit liegt im Auge des Betrachters

0

Einer der Gründe für den unvermindert andauernden Vinyl-Schallplatten-Boom ist sicherlich der Umstand, dass das Artwork eines Plattencovers seine Wirkung erst dann so richtig entfalten kann, wenn es im entsprechenden Format präsentiert wird. 31,5 x 31,5 cm machen eben wesentlich mehr her als die 12 x 12 cm eines CD-Booklets oder gar die Miniaturansichten auf portablen Wiedergabegeräten.
Was das mit Kinderbüchern zu tun haben soll? Nun, sehr oft sind diese Bücher visuell ebenfalls so wunderbar gestaltet, dass sie zu betrachten vor allem dann Genuss bereitet, wenn sie eine gewisse Größe haben. Und wenn sie dann auch noch bereits im Titel auf den Aspekt des Sehens und Gesehen Werdens hinweisen, sind adäquate Maße praktisch ein Muss: „Alle sehen eine Katze“, und das tun sie in dem bei NordSüd erschienenen und ab 4 Jahren empfohlenen Buch von Brendan Wenzel auf angemessenen 28 x 23 cm.

cov_978-3-314-10405-3_001.indd

Natürlich stellen sich jetzt zwei Frage: wer ist „Alle“? Und sehen sie alle dieselbe Katze? Zur ersten Frage: „Alle“ sind all jene, denen die Katze über den Weg läuft – etwa einem Kind, einem Hund oder einem Floh. So weit, so einfach. Die zweite Frage aber ist wesentlich schwieriger zu beantworten – tatsächlich bietet das Buch hier einen idealen Ansatz für ausgedehnte philosophische Betrachtungen. Wenn man mag. Und wenn man nicht mag, dann kann man sich auch einfach nur für die optische Umsetzung dessen begeistern, wie besagte Katze gesehen wird: denn das unterscheidet sich ganz erheblich, je nachdem, wer sie gerade sieht!

Zwei Beispiele mögen das belegen; zudem zeigen sie auch auf, welches Kapital das Buch aus seiner Größe und den damit verbundenen visuellen Möglichkeiten (wie jener einer Doppelseite) zu schlagen vermag (was freilich in echt erlebt werden muss und hier im Blog nur platzhaltend gezeigt werden kann).
Wie also mag wohl eine Biene eine Katze sehen? Möglicherweise so:

Bee_saw_final_March_22

Und wie verhält es sich mit der Katze aus der Perspektive einer Maus? Vermutlich so:

Mouse_Saw_FInal_Feb_29

Es zeigt uns dieses fantastische Buch also, wie höchst divergent Wahrnehmungen sind! Denn ob nun Kind, Hund oder Floh, Biene oder Maus, oder auch Fuchs, Fisch, Vogel und viele weitere: alle sehen sie hier eine Katze – aber obwohl es immer dieselbe Katze ist, ist es doch immer auch eine ganz andere!

So wird nicht nur die junge Leserschaft beim Betrachten dieses hervorragenden (und völlig zu Recht just mit dem LUCHS-Preis im Monat Februar ausgezeichneten) Buches ein Verständnis dafür entwickeln, wie prägend sich die eigene Herkunft, das eigene Sein auf die Wahrnehmung der Welt auswirken.

Wie aber sieht sich die Katze eigentlich selbst? Tja … am besten holt ihr euch das Buch sogleich beim Buchladen eures Vertrauens oder via NordSüd und findet es heraus!

So, what do you think ?